myAXA Login
Zuhause

myAXA Schweiz – flexibel und effizient!

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen ch.axa.i18.share.google Auf LinkedIn teilen Auf Xing teilen Auf Pinterest teilen Per Email teilen

Das Zürcher Bau- und Gipsergeschäft PePa Bau mit Sitz in Effretikon beschäftigt rund 35 Mitarbeitende. Donato Pescheta, 34, ist Mitglied der Geschäftsleitung – und nutzt myAXA sowohl im Betrieb als auch privat.

Seit wann setzen Sie auf das digitale Kundenportal myAXA?

Ich habe myAXA vor zwei oder drei Jahren für mich entdeckt.

Weshalb haben Sie sich bei myAXA registriert?

Ich wollte das neue Angebot ausprobieren und sehen, welche Vorteile es mir bietet. Ich hoffte, damit privat und geschäftlich unabhängiger zu sein und unsere Effizienz steigern zu können. Unser Unternehmen ist ein Familienbetrieb. Während der Bürozeiten stehen wir vor allem unseren Kunden zur Verfügung und erledigen das Tagesgeschäft. Deshalb schätze ich die Flexibilität, die solche Plattformen bieten: Ich kann mich zu jeder beliebigen Zeit mit Versicherungsangelegenheiten befassen, auch spätabends oder frühmorgens.

Haben Sie eine besondere Affinität zur digitalen Welt?

Ja, ich bin immer auf der Suche nach Möglichkeiten, mir das Leben zu vereinfachen. Ich zahle meine Rechnungen online, kaufe meine Bahnbillete übers Smartphone, wickle Angelegenheiten mit der Krankenkasse über eine App ab, reserviere Restaurants wenn möglich online … Mir ist es wichtig, dass ich Dinge erledigen kann, wenn ich Zeit dafür habe, unabhängig davon, wo ich bin. Dank myAXA kann ich zum Beispiel eine Schadenmeldung auch im Zug erfassen – ohne dass ich Mitreisende mit einem Telefongespräch stören muss. Und wenn ich doch einmal Hilfe brauche, kann ich immer noch meinen Berater anrufen.

Welche konkreten Vorteile bringt Ihnen myAXA sonst noch – ausser Flexibilität?

Auf myAXA kann ich alles in Ruhe formulieren – etwa bei einer Schadenmeldung – und es geht nichts vergessen. Ausserdem sind im Anschluss alle Informationen für alle Spezialisten der AXA zentral verfügbar. Früher konnte es vorkommen, dass ich eine Situation mehreren Personen erklären musste – das ist vorbei. Gut ist auch, dass wir dank myAXA immer über die aktuellsten Unterlagen verfügen. Wir haben zum Beispiel auch unsere Fahrzeugflotte bei der AXA versichert. Früher erhielten wir das Fahrzeugverzeichnis immer erst Ende Jahr oder auf Bestellung. Jetzt kann ich jederzeit eine aktuelle Liste der Fahrzeuge und deren Deckung einsehen.

Und wie sieht es privat aus?

Ich bin kein Freund von Papier. Habe ich einen Versicherungsfall, will ich nicht in einem Ordner nach der Police suchen müssen. Auf der Online-Plattform finde ich sofort, was ich brauche. Dank myAXA geht auch nichts mehr verloren: Policen, Rechnungen usw. kann ich beliebig oft herunterladen. Doch schlussendlich liegt für mich der Vorteil von myAXA nicht in einer spezifischen Funktion, sondern in der Gesamtheit der Funktionen. Heute habe ich dieses Bedürfnis, morgen ein anderes – und myAXA bietet mir fast immer eine Lösung.

War es kompliziert, sich für myAXA zu registrieren?

Daran erinnere ich mich nun wirklich nicht mehr. Das bedeutet wohl, dass alles problemlos war – denn sonst wüsste ich es bestimmt noch! Die Nutzung jedenfalls ist sehr benutzerfreundlich.

Gibt es auch Verbesserungspotenzial?

Praktisch wäre, wenn die gesamte Korrespondenz über das Kundenportal abrufbar wäre, dann hätte man wirklich sämtliche Unterlagen an einem Ort. Aber da bin ich optimistisch: myAXA wurde bis jetzt ständig ausgebaut und wird Schritt für Schritt immer umfassender.


Donato Pescheta, PePa Bau

Verwandte Artikel

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern und die Werbung von AXA und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutz